Bot läuft nur im Kreis (gegen den Uhrzeigersinn rückwärts)

Die Elektronik des c't-Bot
thomaslauer

Bot läuft nur im Kreis (gegen den Uhrzeigersinn rückwärts)

Beitrag von thomaslauer » 11 Sep 2006, 00:42

HI,

mein Bot läuft mit den Standard Testprogrammen nur im Kreis.
Das LCD zeit Wert an.

Wenn ich den den rechten Sensor (U104) ausstecke läuft er geradeaus.
Wenn ich den ctbot in der Luft halte, drehen sich beide Räder. Nur am Boden nur das linke.
An 3cm abstand vom Boden fängt dann das rechte Rad an. Tiefer geht es aus. Die weise LED Brennt immer ganz hell. Die türkise brennt immer ganz schwach. wenn ich den U104 mit dem Finger bedecke, geht die weise LED aus. Wenn ich den U103 bedecke geht die türkise nicht aus.
Die rote und orange LED ist immer an. Wenn ich den U1 mit dem Finger zuhalte geht die rote LED aus. Wenn ich den U2 zuhalte bleibt die orange an. Ab und zu habe ich nach dem Einschalten nur zwei schwarze Balken im Display und der Motor läuft sehr schnell. Dann hilf nur Reset oder Ausschalten.

Die Sensorplatinen habe ich schon mal komplett getauscht.
Jedoch ohne erfolg.

Schöne Grüße aus Neu-Ulm
Thomas :roll:

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 765
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Re: Bot läuft nur im Kreis (gegen den Uhrzeigersinn rückwärt

Beitrag von eax » 11 Sep 2006, 07:46

Hi,
thomaslauer hat geschrieben: Wenn ich den den rechten Sensor (U104) ausstecke läuft er geradeaus.
Wenn ich den ctbot in der Luft halte, drehen sich beide Räder. Nur am Boden nur das linke.
An 3cm abstand vom Boden fängt dann das rechte Rad an. Tiefer geht es aus.
hm, ich würde sagen, entweder funktioniert der rechte Kantensensor nicht richtig, oder der Untergrund ist gerade so hell/dunkel, dass er genau am Schwellwert liegt. Hast du es mal auf einem ganz hellen Untergrund probiert? Und sonst: Leuchten die Sensoren denn (mit einer Digicam sieht man das z.B.)?
thomaslauer hat geschrieben: Ab und zu habe ich nach dem Einschalten nur zwei schwarze Balken im Display und der Motor läuft sehr schnell. Dann hilf nur Reset oder Ausschalten.
Das ist allerdings nicht gut. Ab und zu heißt, dass das regelmäßig passiert? Dann stimmt vermutlich der Takt nicht, vielleicht mal Lötstellen an Quartz und IC1 checken.

Viele Grüße,
Timo

thomaslauer

Beitrag von thomaslauer » 13 Sep 2006, 18:44

Hallo Timo,

vielen Dank für deine Hilfe.

Ich habe es mit mit der Digicam im NightShot-Modus angeschaut.

U103, U101 leuchten nicht, Ich denke, dass Sie keinen Strom bekommen,
denn ich habe eine 2. Sensor Platine und die geht auch nicht.

U2 auf der Mausplatine geht auch nicht.

Den Quarz und den IC habe nachgelötet, seidem ist das mit den Balken nicht mehr gekommen.

Hast du mir eine Idee, an was das mit den U´s liegen kann?

Schöne Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Lauer :roll:

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 765
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 14 Sep 2006, 00:02

Hi Thomas,

hast du mal die Spannung an den besagten Sensoren nachgemessen? Und wenn dort nichts ist, würde ich dem Schaltplan nach rückwärts (also zur Hauptplatine hin) solange weitermessen, bis irgendwo die nötige Spannung "noch da ist". Wenn man mit Elektronik nicht so super vertraut ist, bietet auch der c't-Artikel zur Fehlersuche in Schaltungen Hilfe ;)

Viele Grüße,
Timo

thomaslauer

Beitrag von thomaslauer » 17 Sep 2006, 02:20

Hi Timo,

ich komme weiter, aber gelößt habe ich es noch nicht.
Nach dem ich alle Lötstellen überprüft und manche nachgelötet
habe, blink auch U103. :lol:

U101 leuchtet als dauerlicht. Ich das so ok? :?:

Nur wenn ich jetzt U103 verdecke, sollte eigentlich die
LED 7 (blau) aus gehen. Das tut Sie nur leider nicht,
Sie brennt immer ganz schwach. :cry:

Auf der Mausplatine war der U2 defekt. Nach dem Austausch
geht die Mausplatine. :)

Hast du mir eine Idee mit dem U103?

Schöne Grüße aus Neu-Ulm
Thomas

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 765
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 17 Sep 2006, 12:25

Hi Thomas,

was meinst du denn mit "blinkt"? Die Sensoren "blinken" eigentlich so schnell, das würde ich eher als leuchten bezeichnen ;) Also wenn U103 sichtbar an und aus geht, dann stimmt mit der Stromversorgung etwas noch nicht ganz (oder der Sensor ist defekt). Auf jeden Fall müssen sich die CNY70 alle gleich verhalten, im Zweifelsfall so, wie die, die korrekt funktionieren. :D
Aber das kriegst du jetzt auch noch hin ;)

Schöne Grüße aus Karlsruhe,
Timo

thomaslauer

Beitrag von thomaslauer » 17 Sep 2006, 13:02

HI,

gibt es eigentlich eine Aufstellung wo wieviel Spannung anliegen sollte.

Schöne Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Lauer

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 765
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 17 Sep 2006, 14:30

Hi,

naja überall wo "Vcc" im Schaltplan steht, müssen 5V gegen Masse anliegen. Und da fast alles Digitaltechnik ist, brauchst du auch kaum andere Spannungen, außer bei den LEDs, die eben Vorwiderstände haben. Das regelt aber ja letztlich nur die Helligkeit.
Und die Sensoren liefern eine Spannung in Abhängigkeit von dem, was sie gerade messen, das variiert natürlich sowieso. ;)

Gruß Timo

thomaslauer

Beitrag von thomaslauer » 17 Sep 2006, 15:11

Ok, verstanden.

Ich habe folgendes Fehlergebnisse.

IC2, Pin 16, 1.4V :cry:
Am Pin 8 habe ich 5.6V
Motoren sind nicht angeschlossen.
GND(Pin 4,5,12,13) zum Minus Pol des AkkuPacks ist durchgängig.
Pin 14 und 6 liefern 2.9V

IC6 und 6, Pin 10, 0.1V :cry:
GND(Pin acht) zum Minus Pol des AkkuPacks ist durchgängig.

IC4, Pin 16, 0.2V :cry:
jedoch am am Ausgang von R4 und R3 habe ich 5V
GND(Pin acht) zum Minus Pol des AkkuPacks ist durchgängig.

IC3, Pin 10, 0V :cry:
GND(Pin 7, 11) zum Minus Pol des AkkuPacks ist durchgängig.
GND(Pin 13) ist nicht durchgänig.


Eine Idee? :?

Schöne Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Lauer

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 765
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 17 Sep 2006, 16:54

ähm... Also wenn deine Spannungsversorgung nicht okay ist, würde ich mal ganz "vorne" anfangen, also von Akkupack über die Diode zum IC 10 und dann weiter. IC 10 muss auf jeden Fall genau 5V rausgeben, sonst ist da schon was faul
Gruß Timo

thomaslauer

Beitrag von thomaslauer » 17 Sep 2006, 17:24

Auf dem Bild sieht man wie sich die Spannungswerte verteilen.

Bild
Dateianhänge
strom1.gif
(1.19 MiB) 221-mal heruntergeladen
strom1.gif
Spannungsbild
(1.19 MiB) 226-mal heruntergeladen

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 765
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 17 Sep 2006, 17:51

Hi,

am IC10 kommt viel zu wenig Spannung an mit 5.13V. Prüf mal die Löststellen und Verbindungen zum Akkupack hin.

Btw: Man könnte meinen das Forendesign sei leicht unoptimal für hochaufgelöste Grafiken :shock: :roll: :lol:

Gruß Timo

Manfred-qwert

Beitrag von Manfred-qwert » 17 Sep 2006, 18:24

Hi Thomas,
ist deine Pinbeschriftung von IC2 versehentlich falsch?
Ein IC zählt im Kreis, gegenüber von Pin 8 ist Pin 9.

Gruß
Manfred

eax
Friends of Robby
Friends of Robby
Beiträge: 765
Registriert: 18 Jan 2006, 16:16
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von eax » 17 Sep 2006, 18:50

Manfred-qwert hat geschrieben: ist deine Pinbeschriftung von IC2 versehentlich falsch?
Ein IC zählt im Kreis, gegenüber von Pin 8 ist Pin 9.
Da hat er Recht ;)

thomaslauer

Beitrag von thomaslauer » 17 Sep 2006, 18:51

Super danke das hilft.

Ich habe mal gleich ein Bild gemacht, damit alle Anfänger das verstehen.

Bild

Schöne Grüße aus Neu-Ulm
Thomas Lauer

Antworten